Ein Musikerjahr

Das Frühjahrskonzert ist aus musikalischer Sicht der wichtigste Auftritt im ganzen Jahr, der auch eine sehr intensive Vorbereitung erfordert. Die Proben für dieses Konzert beginnen meist schon im Dezember des Vorjahres, dies ist aber auch notwendig, um die anspruchsvollen Konzertstücke in einer entsprechenden Form und Qualität aufführen zu können.
     
Das Konzert selbst findet immer am Samstag zwei Wochen vor Ostern statt. Besonders stolz sind wir, dass dabei die Stadthalle mit bis zu 700 Besuchern meist bis auf den letzten Platz gefüllt ist.

Der nächste Fixtermin im Jahrskreis ist die Florianifeier der Freiwilligen Feuerwehr Oberndorf. Im Anschluß an eine Flaggenparade beim Feuerwehrhaus begleiten wir die Feuerwehrkameraden zum Totengedenken auf den Friedhof. Nach der Florianimesse in der Pfarrkirche findet die Angelobung der neuen Mitglieder und die Ehrung verdienter Florianijünger statt.

Bei der Erstkommunion, die meist am Feiertag Christi Himmelfahrt stattfindet, werden die Erstkommunionkinder mit der Musikkapelle feierlich in die Kirche begleitet.

Der Pfingstmontag ist der traditionelle Termin für die Florianifeier in Göming, die unter großer Anteilnahme der Bevölkerung stattfindet.
Vom Gemeindeamt Göming marschieren die Musikkapelle und die Freiwillige Feuerwehr Göming zu der dem Heiligen Maximilian geweihten Filialkirche, wo eine Feldmesse mit anschliessendem Totengedenken stattfindet.

Nachdem die Jungmänner angelobt und verdiente Kameraden vom Kommandanten geehrt wurden, geht es zum gemütlichen Teil ins Feuerwehrhaus. Ein liebgewordener Brauch ist es, dass Feuerwehrmänner, die mit Auszeichnungen bedacht wurden, einen Marsch dirigieren.

Zu Fronleichnam führen wir die Prozession an, die von der Kirche zur Salzachbrücke (Himmelbrotschutzen), über die Uferstrasse zu den vier Altären am Salzachdamm, bei der Stille-Nacht-Kapelle, bei der Handelsakademie und im Stadtpark führt. Der feierliche Abschluss findet am Kirchenplatz mit dem Lied "Großer Gott, wir loben Dich" statt.

Im Zweijahresrhythmus findet die "Sonnwend auf der Salzach" in Oberndorf statt. Früher wurde diese Veranstaltung nur in der Stadt Salzburg durchgeführt.
Um ca. 19:00 Uhr beginnt das Rahmenprogramm auf der Brückenstraße mit Künstlerausstellungen, Vorführungen von Trachtengruppen sowie einem Platzkonzert der Musikkapelle. Nach Einbruch der Dunkelheit verteilen sich die Stadtkapelle Oberndorf, die Stadtkapelle Laufen (Bayern) und meist noch eine Gastkapelle entlang dem Salzachufer. Tausende Kerzenlichter schwimmen die Salzach herunter und die Grenzbrücke wird mit einer Lichterkette erleuchtet. Vom nahen Totenberg ist das Sonnwendfeuer der Zeche Maria Bühel zu sehen, und am gegenüberliegenden Ufer der Salzach wird der "Sunnawend-Hansl" abgebrannt.
 
Schon seit mehr als 30 Jahren veranstaltet die Stadtkapelle Oberndorf ihr Parkfest an dem Wochenende, an dem auch der "Peter und Paul Markt" stattfindet. War anfangs das Fest für Samstag von 20 bis 22 Uhr und Sonntag von 10 - 13 Uhr geplant, so hat sich diese Veranstaltung rasch großer Beliebtheit bei der Oberndorfer Bevölkerung erfreut, sodass sich die Veranstaltungsdauer bis in den Spätnachmittag verlängert hat.    

Das Parkfest stellt eine wichtige Einnahmequelle für den Verein dar. An dieser Stelle sei den Angehörigen der Musiker sowie allen freiwilligen Helfern gedankt, ohne deren Mithilfe dieses Fest nicht möglich wäre.

Zum Anlass des "Tages der Blasmusik" veranstaltet die Stadtkapelle im Stadtpark beim Schifferbrunnen ein Leuchtbrunnenkonzert und in Göming beim Gemeindeamt ein Platzkonzert. Nach anfänglicher Zurückhaltung bei den Besuchern werden diese Konzerte mittlerweile von der Bevölkerung sehr gut angenommen.

Beim Erntedankfest tragen wir wie bei Fronleichnam die Schiffergarde-Uniform. Die Prozession führt von der Kirche zum Schulzentrum, wo das Dankesfest stattfindet. Von dort marschieren wir wieder zurück bis zur Kirche.

Zu Allerheiligen nimmt eine Bläsergruppe im Friedhof Aufstellung, um der Feier der Gräbersegnung einen würdigen musikalischen Rahmen zu geben. Am ersten Freitag nach Allerheiligen findet der Kriegerjahrtag statt. Gemeinsam mit allen Ortsvereinen und einem Ehrenzug des Heeresfernmelderegimentes (früher FMB 3) gedenkt der Kameradschaftsbund Oberndorf/Göming den gefallenen Soldaten beider Weltkriege.

Am zweiten Adventsonntag veranstalten wir in der Pfarrkirche das Adventkonzert, welches für viele Einheimische und Gäste eine gute Gelegenheit zur Einstimmung auf den Advent bietet. Meist wirkt ein Chor als Gast bei der Gestaltung mit.
   
Das Adventblasen in Quartett- oder Quintettbesetzung hat gerade in Oberndorf große Tradition, weil die Stille-Nacht-Kapelle besonders in der Vorweihnachtszeit von vielen Gästen besucht wird. Aber nicht nur das Adventblasen im Stille-Nacht-Bezirk, auch die Gestaltung von Rorate-Messen in Göming und der Christmette in Maria Bühel gehören zu unseren Aufgaben, die wir gerne wahrnehmen.

Am Heiligen Abend findet um 17:00 Uhr die Stille-Nacht-Gedächtnisfeier vor hunderten Besuchern statt. Zur Einstimmung ertönen bereits ab 16:30 Uhr weihnachtliche Klänge von der Anhöhe der "Kainzbauer-Wiese". Die Feier selbst wird von einer weiteren Bläsergruppe musikalisch umrahmt.
Anschließend treffen sich beide Bläsergruppen beim Kreuz in der Mitte des Friedhofes, um dort das Lied "Stille Nacht, heilige Nacht" anzustimmen. Bei schönem Winterwetter und den vielen Lichtern am Friedhof ist dies sicher einer der stimmungsvollsten Momente im ganzen Jahr.